Kondolenzbuch, Gästebuch, Nachrufe
hier könnt ihr einen Nachruf formulieren, Grüße senden und Bilder hochladen.
Um Missbrauch zu verhindern, bitte ich euch um Verständnis dafür, dass eure Texte vor der Veröffentlichung gegengelesen werden.
Dadurch kann es möglich sein, dass der Beitrag erst am nächsten Tag erscheint. Matthias mochte auch keine Hektik.
Wer hier einen Freund wiedertrifft und den Kontakt wünscht, schreibt bitte an: mail@djgrammophon.de und ich werde mich bemühen.
Sein kleiner Bruder
Carsten

„Er kauft nichts“ vom Album Vierer Pack von Pankow.
O – Ton Matthias Hopke RBB Kulturradio 2005
DT64
„Tendenz Hard bis Heavy“ vom 27.04.1991
Abschied von einer Tendenz Hard bis Heavy im Mai 1988
RadioEins Jörg Wagner am 15.05.2021

Link zum: Nachruf im Tagesspiegel

Danke! 4. Juni 2021, 10:26

Danke, Carsten, daß du mich an deinen Bruder erinnert hast. Er war schon fast in meinem Erinnerungsnirwana verschollen. Auch wenn der Anlaß ein trauriger ist: Das, was übrig geblieben ist, ist nur Schönes! Gute Reise…

von: Delle Kriese

Unvergessen 29. Mai 2021, 9:36

Danke das du mir den Prenzlauerberg und Friedrichshain im Frühjahr 1990 gezeigt hast. Die Momente habe ich nie vergessen, die Gespräche in guter Erinnerung behalten und mich oft gefragt wie es dir wohl geht.

von: Christian

Hard und Heavy 25. Mai 2021, 23:26

Machs gut Matthias. Die Erde ist kein Jammertal. Nicht wenn Lemmy und Basti die Saiten dreschen. Oder Flemme, Urbsi und die anderen, deren Namen ich hier lese ihre Zeit zeitweise mit Dir verbrachten.

Images029_20408.jpg

von: Lutz Schramm

AUTOGRAMM vom DJ 21. Mai 2021, 22:25

……du warst verblüfft über die Bitte zu einem Autogramm auf meinem Tanzschuh!
DANKE – dafür!
DANKE – für deine wunderbare Musik!
DANKE – deinem liebevoll verschmitztem Lächeln!
DANKE – und bis bald…..wir kommen ja auch noch nach!
……du bist nicht von uns gegangen, sondern nur eben mal vor gegangen!
Tänzerin Su

su.jpg

von: Su Mattenklott

Fade To Black 18. Mai 2021, 21:41

Es hat jetzt mehrere Anläufe gebraucht, um diese Zeilen zu schreiben. Denn irgendwie ist es noch immer unwirklich, nicht fassbar für mich. In den 80ern warst du mein Fixpunkt, meine Konstante an jedem Samstag. Um deine Sendung zu hören habe ich Verabredungen abgesagt, bin von Familienfeiern geflüchtet und habe Schichtpläne umgebaut. Ende der 80er lernten wir uns dann mal kennen und schätzen, besuchten gemeinsam Konzerte in großen Hallen und muffigen Hinterhofkellern. Beide mit einem gewissen Faible, die unbekannten Perlen aus dem großen Wust der Veröffentlichungen zu fischen. Ich habe unsere Gespäche genossen, auch unsere Diskussionen. Und auch wenn unser Musikgeschmack nicht wirklich deckungsgleich war, meist waren wir uns am Ende des Tages dann doch einig über die Qualität der Band. Du warst eine Bereicherung meines Lebens, danke dafür! Grüße an die „Fallen Brothers“
Teasy

von: Teasy

Woran erkenne ich einen wahren Freund – Der Mensch bleibt 12. Mai 2021, 22:08

Matthias und ich hatten eine sehr intensive Zeit, für die ich sehr dankbar bin. Immerhin war er ein wichtiger Grund und hatte einen riesigen Anteil daran, wo es mich beruflich hinbewegte. Man nennt es Schicksal. Ich hatte davon nur wenige. Aber für diese bin ich mehr als dankbar und um so trauriger bin ich, dass ich es dir nicht mehr persönlich sagen konnte. Diese Träne ist gewaltig! Unsere Jahre in den Achtzigern werde ich nie vergessen. Es war unsere Leidenschaft zur Musik, die uns verband. Die ewige Suche nach einem zufriedenen Leben, das Anhalten der glücklichen Momente. Wir suchten, fanden und lebten sie. Dann fiel die Mauer. Für die einen war die Wende Verbundenheit. Bei uns waren es zwei verschiedene Wege, aber die Musik blieb für uns das Wichtigste. Ich habe dich nie aus den Augen verloren, weil du nicht nur wichtig warst, sondern wahr und vor allem in deiner Art authentisch. Dafür haben dich viele bewundert. Und dies wiederum hat dich nicht interessiert, was ich noch mehr bewunderte. Du warst und bist einmalig.

Matthias, Du wirst ewig in Erinnerung bleiben!

fRankie menzel

von: fRankie menzel

Hm , so ein Mist ! 30. April 2021, 9:31

Mach’s gut und Ruhe in Frieden !
Was habe ich nicht alles für Musik und Bands durch Dich kennengelernt. Musik , die Du von eingesandten , damals noch Kassetten , gespielt hast, von unbekannten Musikern und natürlich den bekanntesten der Szene . Es war ein Muß Deine Sendung “ Tendenz hart bis heavy “ . Umso größer dann die Verblüffung , Dich ganz anders wieder zu entdecken, als DJ Grammophon im Café Garbáty bei “ Gestatten , alte Platten „. Jedes auf seine Art toll bis genial ! Hm , watt nu ? Tschüs Uli Mücke

von: Ulrich Mücke

Ja, Scheisse! 28. April 2021, 17:37

Hopke im Grundig-Rekorder aufm Schreibtisch in Franken, Hopke im Trabant Kreise fahrend – in der Nalepastrasse, Hopke mit nem Rex, Hopke aufm Sender – Hopke. Hopke weg – Ja, Scheisse. Gruß an Lemmi – bis denne Donna Metallica (Zosh)

von: Donna Metallica

Hochzeit in Paris 27. April 2021, 17:28

Lieber Matthias, als deine wunderschöne Nichte Sophie in Paris ihren David geheiratet hat, haben wir auf einem Schiff, mitten auf der Seine zusammen gefeiert. Vom oberen Deck knallten die Champagnerkorken und Sophies Lachen schallte über den Fluss. Dabei hast du auf deinem alten Grammophon Schelllackplatten abgespielt, wozu die Gäste wild und ausgelassen tanzten. Es war ein schönes Fest und ich hoffe, dass du immer noch feierst, dort bei den Sternen.

MatthiasHopke_Paris_1X-1.jpg Matthias_Sophie_ParisX-0.jpg

von: Sven

Mach´s gut 26. April 2021, 14:30

Lieber Matthias,
Die Nachricht von Deinem Ableben hat mich sehr betrübt, ja geschockt. Ich denke sehr gerne an die wunderbaren Erlebnisse, Gespräche und Feiern, bei denen ich dabei sein durfte. Du wirst mir fehlen; aber die Erinnerung wird bleiben.
Mach´s gut.
Martin

von: Martin Khan

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.
Bitte wählen Sie Ihre Bilder zum Hochladen aus.